Die Kultur der Hinterfragung

Die Kultur der Hinterfragung

Die Dekadenz unserer Kommunikation und ihre Folgen - Eine Streitschrift

Jörg Heidig, Benjamin Zips

Paperback

68 Seiten

ISBN-13: 9783980819527

Verlag: LAUSITZER VERLAG

Erscheinungsdatum: 17.05.2018

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 17.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Kategorie des politischen Feindes ist dem öffentlichen Diskurs abhanden gekommen und sie bedarf einer Rehabilitierung, denn die Umdeutung der Feindschaft in Pathologie und das Verständnis für jemanden, der nicht verstanden werden will, führt in eine Sackgasse, aus der wir ohne die entsprechenden Begriffe und Handlungsmöglichkeiten nicht wieder herauskommen.
Jörg Heidig

Jörg Heidig

Jörg Heidig, Jahrgang 1974, nach Abitur und Berufsausbildung in der Arbeit mit Flüchtlingen zunächst in Deutschland und anschließend für mehrere Jahre in Bosnien-Herzegowina tätig, danach Studium der Kommunikationspsychologie, anschließend Projektleiter bei der Internationalen Bauausstellung in Großräschen, seither als beratender Organisationspsychologe und Supervisor für pädagogische Einrichtungen, soziale Organisationen und Behörden tätig. 2010 Gründung des Beraternetzwerks Prozesspsychologen; seit 2016 Leitung des Görlitzer KIB-Instituts. Jörg Heidig übernimmt Lehraufträge an der Hochschule der Sächsischen Polizei, der Dresden International University, der Technischen Universität Dresden sowie der Hochschule Zittau/Görlitz.

Benjamin Zips

Benjamin Zips

Dr. Benjamin Zips, 1983 in Löbau geboren, nach Fachabitur und Zivildienst tätig für den Europäischen Freiwilligendienst in Schweden, danach Studium der Kommunikationspsychologie an der Hochschule Zittau/Görlitz mit einem Gastaufenthalt am Hans-Jonas-Zentrum (Freie Universität Berlin), anschließend Doktorandenstudium und Promotion am Internationalen Hochschulinstitut in Zittau (TU Dresden). Zwischen 2009 und 2015 war Benjamin Zips als freiberuflicher Psychologe (u.a. als Berater und Supervisor für Behörden und Wohlfahrtsverbände) tätig und hat Lehraufträge an der Hochschule Zittau/Görlitz übernommen. Ab 2015 war er Referent des Oberbürgermeisters der Stadt Zittau. Seit 2017 ist er Amtsleiter in der Zittauer Stadtverwaltung. Zudem beteiligt sich Dr. Zips federführend an den wissenschaftlichen Publikationen des Görlitzer KIB-Instituts.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.