Eingesperrt sind meine Pläne namens der Gerechtigkeit

Eingesperrt sind meine Pläne namens der Gerechtigkeit

Politische Haft, Folter, Todesstrafe: Erich Mühsam und andere



Band 28 von 17 in dieser Reihe

Paperback

168 Seiten

ISBN-13: 9783931079376

Verlag: Erich-Mühsam-Gesellschaft e.V.

Erscheinungsdatum: 14.12.2006

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 18.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Erich Mühsam, 1878 in Berlin geboren, in Lübeck aufgewachsen, wurde 1901 politischer Schriftsteller und Journalist. 1934 wurde er im KZ Oranienburg von der SS ermordet. Mühsam wurde in seinem Leben mehrfach, teilweise für viele Jahre, eingekerkert. Er war Anarchist, der die Gewaltausübung von Staaten, Lehrern oder Eltern bekämpfte und dadurch mit den Obrigkeiten in Konflikt kam. Sein Verbrechen: freiheitliches Denken.
Warum sperren Staaten immer wieder Schriftsteller und andere Personen aus politischen Gründen ins Gefängnis? Welche Folgen haben solche Inhaftierungen für die Inhaftierten? Und welche folgen haben solche Einkerkerungen für die Gesellschaft? Weshalb werden Menschen im Auftrag von Staaten gefoltert und getötet? Mit diesen und verwandten Fragen beschäftigt sich das vorliegende Buch, das unter dem Motto steht: "Eingesperrt sind meine Pläne/ namens der Gerechtigkeit." Dieses Zitat stammt von Erich Mühsam.

No authors available.

 Erich-Mühsam-Gesellschaft e.V.

Erich-Mühsam-Gesellschaft e.V. (Hrsg.)

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.