Eiskalter Atem

Eiskalter Atem

Friedhelm Materne , Eberhard Traum (Hrsg.)

Paperback

84 Seiten

ISBN-13: 9783837011333

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 23.10.2007

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
CHF 14.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Friedhelm Materne wurde am 24. September 1932 im schlesischen Klarenwald, als letztes von fünf Kindern, geboren. Das letzte Schuljahr verpasste er. Heute führt er mit der Familie eine Gaststätte. Im Januar 1945 wurde er von einem auf den anderen Tag erwachsen und die Wucht des Krieges erfasste den 12-jährigen.
Friedhelm Materne räumte sein Gedächtnis auf und packte alles in ein kleines Buch. Das, was er dabei ans Tageslicht beförderte, sprengt allerdings die Vorstellungskraft des an Normalität gewohnten Menschen.
Sein Buch "Eiskalter Atem" schildert die Flucht, den Weg zurück in die Heimat, die Vertreibung aus derselben, die geheime Ausreise aus der DDR.
Die geschilderten Ereignisse lassen erschaudern und bringen Gänsehaut auf den Körper. Unbeschreiblich eigentlich, aber trotzdem fand Friedhelm Materne dafür Worte, die sogar dem Leser an die Kräfte gehen.
Friedhelm Materne

Friedhelm Materne

Friedhelm Materne wurde am 24. September 1932 im schlesischen Klarenwald als letztes von fünf Kindern geboren. Durch die Kriegszeit 1 Jahr Schule verpasst, welches später nachgeholt wurde. Nach der Übersiedlung aus der DDR im Ruhrgebiet als Kranfahrer tätig. Nach Übersiedlung in den Vogelsberg, selbstständig mit Getränkehandel und Zeltverleih. Später, nach seiner 2. Heirat, selbstständiger Gastwirt - bis zum heutigen Tage.

Eberhard Traum

Eberhard Traum (Hrsg.)

Erhard Traum, geboren 03.08.1946 in Frankfurt/M., nach der Schule Ausbildung als Zimmerer, dann Ausbilder bei der Bundesmarine. Danach Studium der Architektur und als Stadtplaner 1 Jahr in den USA (Texas) tätig gewesen. Seit 2000 als freier Journalist und Autor tätig, mit Veröffentlichungen.

Immer wieder heimatlos

Preußische Allgemeine Zeitung

Dezember 2007

Das Buch ist eine schonungslose Darstellungen von Ereignissen, die niemand gern im Gedächtnis behalten möchte.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.