Erwägungen zur Repräsentativ-Regierungsform

Erwägungen zur Repräsentativ-Regierungsform

Neuübersetzung und Neusatz in Antiqua

John Stuart Mill

Band 26 von 32 in dieser Reihe

Gesellschaft, Politik & Medien

ePUB

398,0 KB

DRM: hartes DRM

ISBN-13: 9783755705420

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 14.12.2021

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
CHF 12.00

inkl. MwSt.

sofort verfügbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Um dieses DRM-geschützte E-Book lesen zu können, müssen Sie eine Adobe ID besitzen und eine Lesesoftware verwenden, die Adobe DRM verarbeitet. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Mills Hauptwerk zur politischen Demokratie, Erwägungen zur Repräsentativ-Regierungsform (Considerations on Representative Government), verteidigt zwei Grundprinzipien: die umfassende Beteiligung der Bürger und die aufgeklärte Kompetenz der Regierenden. Die beiden Werte stehen offensichtlich in einem Spannungsverhältnis, über deren Lösungsmöglichkeit der Autor in diesem Buch Überlegungen anstellt. Er war der Ansicht, dass die Inkompetenz der Massen schließlich überwunden werden könnte, wenn man ihnen die Möglichkeit gäbe, sich an der Politik zu beteiligen, insbesondere auf lokaler Ebene. Mill war ein großer Befürworter der Verbreitung und des Einsatzes von allgemeiner Bildung. Er sah den Wert der einzelnen Person und glaubte, dass "der Mensch die angeborene Fähigkeit besitzt, sein eigenes Schicksal zu lenken - aber nur, wenn seine Fähigkeiten entwickelt und erfüllt sind", was durch Bildung erreicht werden könne. Mill erkannte zudem die überragende Bedeutung der politischen Bildung, um die Tyrannei der Mehrheit zu verhindern, indem man sicherstellte, dass alle Wähler und politischen Teilnehmer voll entwickelte Individuen sind.

Wie der Einzelne zu einem vollwertigen Teilnehmer an der repräsentativen Demokratie werden könne, das ist eines der Hauptthemen, die der Autor in diesem Buch beschreibt.
John Stuart Mill

John Stuart Mill

John Stuart Mill war ein englischer Philosoph, politischer Ökonom, Parlamentsabgeordneter und Staatsbeamter. Er war einer der einflussreichsten Denker in der Geschichte des klassischen Liberalismus und leistete einen umfassenden Beitrag zur Gesellschaftstheorie, zur politischen Theorie und zur politischen Ökonomie. Mill vertrat die Auffassung, dass Freiheit die Freiheit des Individuums im Gegensatz zu unbegrenzter staatlicher und sozialer Kontrolle rechtfertigt.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Search engine powered by ElasticSuite