Es sieht bös aus!

Es sieht bös aus!

Satirische Anleitung zum Bösesein

Jan Peters

Paperback

164 Seiten

ISBN-13: 9783833418860

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 25.10.2004

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 18.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Satire treibt sich heimatlos im Niemandsland herum, sucht ständig nach ihren Grenzen, um sich daran zu reiben. Und Rumpelstilzchen, mit dem gespitzten Griffel in der Sudelhand, murmelt: «Viel Feind, viel Ehr», während es lästerlich kichernd durch Minenfelder kurvt und altmodische rote Anmerkungen ins Drehbuch der Globalisierer, Neoliberalen, Populisten und sonstigen Weltveränderer kritzelt.
Die in diesem Band gruppierten 36 Niederträchtigkeiten haben zwischen November 2003 und September 2004 das gnadenlose Licht der Nacht erblickt, einige von ihnen sind vom Schweizer «Nebelspalter», dem ältesten satirischen Magazin der Welt, publiziert worden.


Jan Peters

Jan Peters

Jan Peters: * in Goslar/Niedersachsen; wohnhaft in Kaiseraugst/Schweiz.

Bücher: Tief im Norden. 1995; Frankfurt. 1997; Sebastian. 2000; Skandal! Skandal! 2002; Es sieht bös aus! 2004; Der Spiesshof zu Basel. 2009; Samuel Brüllhenne. 1. Auflage 2016; erweiterte Neuauflage 2018.

Satire: seit 2003 ständiger Mitarbeiter beim «Nebelspalter», dem seit 1875 in der Schweiz erscheinenden Satiremagazin.

Website: www.jan-peters.ch/

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.