Freude und Erkenntnis

Freude und Erkenntnis

Essays aus der Praktischen Philosophie

Beate Reinecker (Hrsg.)

ePUB

526,9 KB

DRM: Wasserzeichen

ISBN-13: 9783746085098

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 05.01.2018

Sprache: Deutsch

Bewertung::
0%
CHF 19.00

inkl. MwSt.

sofort lieferbar als Download

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses E-Book nicht auf einem Amazon Kindle lesen können, sondern ausschließlich auf Geräten mit einer Software, die epub-Dateien anzeigen kann. Mehr Informationen

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Philosophin und Autorin Beate Reinecker hat aus ihren vielen eigenen Erfahrungen Essays verfasst, die nicht nur unsere aktuelle Gesellschaft unter die Lupe nehmen, sondern im Besonderen den Leser/innen Mut machen und sie darin bestärken, den selbstbestimmten Weg einzuschlagen. Die Leser/innen können an sich selbst feststellen, welche Erkenntnisse sie bereits gewonnen haben und dass sie nicht allein mit ihren Zweifeln und Ängsten in dieser Welt stehen. Der Autorin ist es gelungen, anhand dutzender Beispiele aufzuzeigen, dass Erkenntnisse das Leben nicht belasten, sondern Freude am eigenen Handeln und Denken bedeuten. Die Leser/innen lassen in diesem Buch die energieraubenden Auseinandersetzungen mit Destruktiven hinter sich und richten ihre Blicke auf das Positive, das sich gleichermaßen auf sie selbst und die Gesellschaft auswirkt. "Freude und Erkenntnis" ist ein Buch, das Hoffnung lebbar macht.

No authors available.

Beate Reinecker

Beate Reinecker (Hrsg.)

Beate Reinecker wurde 1959 in Essen-Werden geboren. Nach dem Umzug ins Münsterland absolvierte sie das Abitur am Aufbaugymnasium in Warendorf. In Münster studierte sie Philosophie und Germanistik und schloss das Studium mit dem Staatsexamen ab. Ein zentrales Thema der vielseitigen Studien war die Selbstbestimmung des Menschen und die Persönlichkeitsentfaltung. Zahlreiche Pädagogen und Philosophen gaben Anstöße zur Reflexion über die Entwicklung des Ichs im Kontext der Gesellschaft. Als Mutter ließ sie ihre Erkenntnisse in die Erziehung einfließen. Sie wollte zu mehr Freiheit und Selbstverantwortung im Denken und Handeln aufrufen. Ihr erstes von sieben Büchern: "Lass dich nicht verbiegen! Lass dich nicht brechen!" erschien 2014 und wurde auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt. 2019 erschien eine Neuauflage dieses Werkes.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.