Fuzzy

Fuzzy

Uschi Niemann

Paperback

52 Seiten

ISBN-13: 9783848210893

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 25.04.2012

Sprache: Englisch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
CHF 14.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Fuzzy is a donkey who grew up on the Greek island of Corfu. He lived on a farm
and had to work hard for many years in the olive groves. One day his owner buys
a tractor for the field and did not need Fuzzy anymore.
The farmer had heard of a donkey shelter on the island, where old and sick donkeys
could spend their old age and he brought him to his new home.
Fuzzy – first of all very anxious and cautious – soon finds his new home very
comfortable. He gets to know Judy, who is the head of the shelter and becomes
friends with the volunteers, he especially likes Linda, who takes over the sponsorship for him.
Here Fuzzy tells his story of life
Uschi Niemann

Uschi Niemann

Uschi Niemann, geb. 1958, studierte Erziehungswissenschaften, arbeitete zunächst in verscheidenen Einrichtungen der Öffentlichen Erziehung und danach als Autorin für das öffentlich rechtliche Fernsehen. Lehraufträge zum Thema 'Sexueller Missbrauch - Wer hilft den Helfern' an der Universität Bielefeld und der Gesamthochschule Kassel, bestätigten ihre Vermutung, dass ein nicht unerheblicher Teil der Menschen in sozialen Berufen unter schwierigen familiären Bedingungen aufwuchs, physische und/oder psychische Gewalt erfahren hatte.
Über sexuellen Missbrauch in der Familie wird zwar inzwischen diskutiert, die Häufigkeit hat aber offensichtlich trotz Aufklärung zum Thema nicht abgenommen.
Niemanns Buch erschien erstmals1994, hat aber an Aktualität leider nicht verloren.
Die in diesem Buch beschriebenen Erfahrungen mit Missbrauchsformen jeglicher Art basieren auf einem authentischen Hintergrund. Soweit es der Schutz der Persönlichkeitsrechte erforderte, wurden wahre Begebenheiten erzählerisch umgestaltet, allerdings ohne die Authentizität der Ereignisse zu beeinträchtigen. Die Namen aller Peronen, Orte und Einrichtungen wurden so verändert, dass die tatsächlich beteiligten Personen nicht zuzuordnen sind. All jenen, die sich dennoch darin wiedererkennen könnten, soll dies als Chance dienen, ihr eigenes Denken und Handeln zu reflektieren.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.