Goldrausch an der Loreley

Goldrausch an der Loreley

Karl-Heinz Link

Paperback

188 Seiten

ISBN-13: 9783833465093

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 04.12.2006

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 17.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
An der Loreley wird Gold gefunden. Das zweite Paradies liegt vor der Haustür. Dann zwei Morde. Das Ermittlertrio ist ratlos, muß unorthodox agieren. Doch die Winkelzüge der Täter sind undurchsichtig.
Karl-Heinz Link

Karl-Heinz Link

Jahrgang 1934, verh., drei Söhne, eine Tochter, hat vierzig Jahre in Verlagshäusern verbracht. 1957 Literaturpreis der Bundeszentrale für Heimatdienst in Bonn zu dem Thema: ″Überwindung rassischer Vorurteile.″ 1976 ″Loreley-Geflüster″, Lyrik-Band. Ein Jahr danach ″Johannes Ruchrat, der Rebell″, Schauspiel. Ruchrat landete vor dem Ketzergericht in Mainz. Uraufführung erst 25 Jahre danach beim 10. Mittelalterlichen Spektaculum in Oberwesel. Ende der 90er Jahre entstanden ″Der Teufelspakt″, die ″Sieben Jungfrauen″ und der ″Kaiserreigen″, die alle vor dem Oberweseler Rathaus mehrer Spektakel verursachten. Sein erster Krimi erschien 2006 ″Goldrausch an der Loreley″. 2007 erschien der Bahnärmkrimi ″07:13 Zug des Todes″ und die Novelle ″Die frivolen Taten des Glöckners.″ Hierzu urteilt die Presse: ″Ganz schön verwegen.″

Mitbegründer des FDA-Freier Deutscher Autorenverband Rheinland-Pfalz.
Preisträger beim Lotto-Kunstpreis Rhld-Pfalz 2009 zum Thema ″Helfen″.
2008 ″Bibeln, Bonzen, Bomben, Lebenserinnerungen
2008 ″Flammendes Bubenstück″, Moselkrimi
2008 ″Der neunte Sinn″, Fantasy für Erwachsene
2009 ROTATION, Roman aus dem Zeitungswesen
2009 ″Leiche auf Römerweinschiff″, Mosel-Krimi

Website: http://www.link-karl-heinz.de

Autor hält Rheinländern Spiegel vor

Rheinzeitung

Januar 2007

Mit feinem Humor verknüpft der Oberweseler Autor Heimatkunde mit einer spannenden Kriminalgeschichte. Mit seinen detailreichen Beschreibungen der Personen, bei denen leise Ironie mitschwingt, möchte er "uns Rheinländern einen Spiegel vorhalten".

Amüsanter Krimi mit viel Lokalkolorit

Rheinzeitung

Januar 2007

Was passiert, wenn in einer der beschaulichsten Gegenden Deutschlands Gold gefunden wird? Das hat sich Autor Karl-Heinz Link in seinem frisch erschienenen Werk "Goldrausch an der Loreley" ausgemalt. (...) Ein Krimi, der vor allem durch seine charmante Darstellung der teilweise recht kauzigen Einheimischen gleichzeitig auch eine Hommage an die Heimat ist und zum Schmunzeln einlädt.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.