Integration durch lokale Identität

Integration durch lokale Identität

Organisation, Durchführung und Analyse des Oral History-Projekts "Steide verzeihlt"

Falk Otto Hagelstein

Natur & Umwelt

Hardcover

216 Seiten

ISBN-13: 9783755777120

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 29.06.2022

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
CHF 46.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Oral History ist eine Methode der Geschichtswissenschaft. Man kann mit ihr jedoch auch Regionalförderung betreiben! Dieser kleine wissenschaftliche Ratgeber kann Ihnen zeigen, wie! Neben der Oral History als Methode der Geschichtswissenschaft werden in "Integration durch lokale Identität" auch die Begriffe "Identität" und"Heimat" wissenschaftlich besprochen. Ferner wird LEADER als ein Instrument zur Regionalförderung in einem separaten Kapitel besprochen. Das Oral History-Projekt "Steide verzeihlt" wird in dem im Titel erwähnten Dreiklang "Organisation, Durchführung und Analyse" ausführlich besprochen. Das letzte Kapitel widmet sich der Frage, wer oder was denn ein "Zeitzeuge" ist bzw. sein kann. Das Fazit spricht im Titel bereits für sich: "Der Krieg ist das Schlimmste..."
Falk Otto Hagelstein

Falk Otto Hagelstein

Falk Otto Hagelstein, geb. 02.08.1991 in Bad Mergentheim. Elfte Generation der Hagelstein, mindestens nachweisbar ab 1696 in Herrenzimmern (heute ein Ortsteil von Niederstetten). Nach dem Ersten Weltkrieg siedelte Urgroßvater Leonhard Hagelstein nach Niederstetten aus und kaufte das Anwesen "Bahnhofstraße 32" von der Kriegswitwe Türauf. Am 9. April 1945 fiel es - wie weite Teil der Niederstettener Altstadt - dem verheerenden Bombenangriff zum Opfer (vgl. "Bomben über Niederstetten"). Das Anwesen wurde um 90 Grad gedreht wiedererbaut, da "er es nicht leiden konnte, wenn die Nachbarn sehen, wann und wie er aus der Türe geht".
Falk Otto Hagelstein legte 2008 den Realschulabschluss am Bildungszentrum Niederstetten ab, 2011 folgte das Abitur an der Kaufmännischen Schule Mergentheim mit dem Fachpreis für Geschichte. Als "Jahrgang 0 zu Guttenberg" wurde er zwei Wochen vor der Einberufung vom Wehrdienst befreit, was vor allem dem Erhalt der Haarpracht dienlich war. Studium des Lehramts für Gymnasien von 2011 bis 2019 an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Parallel dazu erwarb er einen B. A. in Englisch und Geschichte sowie 2018 den M. A. Cultural Landscapes. Und aktuell? "Wegen Corona" arbeitslos...

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Search engine powered by ElasticSuite