Kann denn Sterben Sünde sein?

Kann denn Sterben Sünde sein?

Eine Streitschrift zur Lebenshilfe

Helga Wanke, Udo Wanke-Kreh

Paperback

96 Seiten

ISBN-13: 9783735723116

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 17.07.2014

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 11.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In der gegenwärtig höchst kontrovers geführten Diskussion über die Sterbehilfe überraschen die Autoren mit dem salomonischen Vorschlag eines "Lebenshilfeausweises", der eine Brücke zwischen den starren Positionen der Gegner und Befürworter der Sterbehilfe schlägt. Mit dem Lebenshilfeausweis könnte jeder Bürger frei und selbstbestimmt über sein Leben und Sterben entscheiden. Der Ausweis ließe sich noch in diesem Jahr einführen. Damit wäre der unselig wabernde Streit beendet und die fehlende Rechtssicherheit hergestellt.

Schonungslos beschreiben die Autoren die aktuelle gesellschaftliche Schieflage in der Bundesrepublik Deutschland, die umgehendes und zeitgemäßes Handeln fordert. Dazu sind Gesetzgeber , Ärzteschaft und Justiz gefragt. In diesem Zusammenhang enthüllt das Schweigen unserer Spitzenpolitiker auf die Offenen Briefe der Verfasser eindringlich, wie verklemmt und borniert die Gewählten iauf die existenziielle Frage humanen Sterbens reagieren.

Ihr Plädoyer für eine verantwortbare Sterbehilfe untermauern die Verfasser der Streitschrift mit anschaulichen Fallbeispielen aus dem Pflegealltag. In Verbindung damit kritisieren sie auch die sinnlose Lebensverlängerung unheilbar Kranker durch die Apparatemedinzin und unzulängliche Palliativmedizin.

Wohl wissend , wie schwierig es für jeden ist, sich auf diesem historisch "veminten" Gelände zu bewegen und humane Entscheidungen zu treffen, appellieren die Autoren nicht zuletzt an die Intellektuellen, Künstler, Schriftsteller, Wissenschaftler, Mediziner, Journalisten, mutig und aufklärend in die Debatte einzugreifen und den öffentlichen Diskurs mit frischen Geist zu beleben.

Hinweise auf die Formen der Sterbehilfe und ihre Folgen, ein geschichtlicher Abriss der Euthanasie von der Antike bis heute und Aussagen von Philsophen zur Sterbehilfe runden das Thema dieser Schrift ab.

Helga Wanke

Helga Wanke

Diese Info kommt nach Fertigstellung des Buches Diese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des BuchesDiese Info kommt nach Fertigstellung des Buches

Udo Wanke-Kreh

Udo Wanke-Kreh

Kann Sterben Sünde sein?

Altmark Woche

August 2014

In der gegenwärtig kontrovers geführten Diskussion über die Sterbehilfe wollen die Autoren Udo Wanke-Kreh und Helga Wanke mit dem Vorschlag eines Lebenshilfeausweises überraschen. Dieser soll eine Brücke zwischen den starren Positionen der Gegner und Befürworter der Sterbehilfe schlagen.(...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.