Kleine Kirchenstr. Nr. 5

Kleine Kirchenstr. Nr. 5

Rolf Dalheimer

Hardcover

252 Seiten

ISBN-13: 9783837064391

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 06.10.2008

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 34.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
KLEINE KIRCHENSTRASSE Nr. 5

Dreizehn Jahre in einer Stadt. Die Schulzeit. Reicht das, um diese Stadt zur Heimat werden zu lassen? Der Autor Rolf Dalheimer diskutiert diese Frage mit seinen Enkeln, „ehe ich vergesse und ihr mich nicht mehr fragen könnt“. Dabei wirft er einen liebevoll spöttischen Blick auf sein Oldenburg der Nachkriegszeit von 1946 bis 1959. Die Kleine Kirchenstraße Nr. 5 ist der Nabel Oldenburgs und der Welt – aus Sicht des Autors in seiner Kindheit. Natürlich spielt seine Schule eine große Rolle, aber gibt es nicht viel wichtigere Einflüsse? Vom Nachkriegselend in die spießigen Fünfziger. Skepsis und erster Widerstand. Wenn die Enkel fragen, überlagern sich Heute und Damals und lassen aus Ansichten Einsichten werden. Ein persönlich gehaltenes biografisches Buch, das nicht nur für die Enkel geschrieben ist.

Rolf Dalheimer

Rolf Dalheimer

Rolf Dalheimer, Jahrgang 1940, verbrachte seine Schulzeit in Oldenburg, erster Nachkriegsjahrgang. Er studierte in Hannover, arbeitete in Bremen, Oldenburg und New York und promovierte an der Universität Stuttgart. 1971 ging er an die Fachhochschule Hamburg (heute HAW), wurde dort 1975 zu deren Präsident gewählt, ein Amt, das er bis zum Jahr 2000 ausübte. Rolf Dalheimer lebt heute in Hamburg-Wellingsbüttel.

Liebeserklärungen an die Stadt

Nordwest Zeitung

November 2008

Dalheimer schreibt über die 13 Jahre Schulzeit an Brüderstraße und Theaterwall. Er wirft einen liebevoll spöttischen Blick auf sein Oldenburg der Nachkriegszeit von 1946 bis 1959. Die kleine Kirchenstraße Nr. 5 ist der Nabel Oldenburgs und der Welt - aus Sicht des Autors in seiner Kindheit. (...) Dalheiner hat die Stadt im Blick, seine Familie und Enkel, für die er die Zeit reflektiert. Es ist ein persönlich gehaltenes biografisches Buch geworden, das aber nicht nur von seinen Enkeln sehr gerne gelesen werden dürfte.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.