Koste es, wen es wolle

Koste es, wen es wolle

Ein Aarberger Krimi

Andres Muhmenthaler

Krimis & Thriller

Paperback

172 Seiten

ISBN-13: 9783952473061

Verlag: Publishing Partners

Erscheinungsdatum: 23.01.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 18.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Andres Muhmenthalers Geschichten spielen in seiner Heimat, dem Berner Seeland.
In seinem zweiten Krimi wird das beschauliche Provinzstädtchen Aarberg zum Schauplatz eines Kriminalfalls, in den skrupellose Börsenspekulanten, Ausländerhasser und schwarze Immigranten verwickelt sind.
Ex-Kommissar Heiri Weber, der sich auf seinen 65. Geburtstag und den Beginn seines offiziellen Ruhestands freut, gerät ungewollt noch einmal in die Rolle des Ermittlers, als auf mysteriöse Weise Menschen aus seinem Umfeld verschwinden.
Als Heiri herauszufinden versucht, was es mit der angeblich verschwundenen Leiche auf der Bargenschanze auf sich hat, überstürzen sich die Ereignisse, und selbst seine besten Freunde erwecken durch ihr Verhalten sein Misstrauen.
Heiris Verdacht, dass ihm seine Freunde einen Streich spielen, wird immer mehr zur ­Gewissheit. Als ihm seine Frau Rita tatsächlich gesteht, dass man ihm mit einem Geburtstagskrimi einfach nur eine kleine Freude machen wollte und ihm Einblick in das Drehbuch des Pseudokrimis gewährt, ist er keineswegs erleichtert. Denn seine Zweifel, dass jemand das Drehbuch benutzt, um ein Verbrechen zu kaschieren, bestätigen sich spätestens, als sich auch die Genfer Kripo bei ihm meldet. Davon stand nichts im Drehbuch.
Andres Muhmenthaler

Andres Muhmenthaler

Andres Muhmenthaler, geboren 1958 in Bern, unterrichtet an den Musikschulen Aarberg und Zollikofen/Bremgarten als Instrumentallehrer am Cello. In den letzten Jahren hat er sich vom Musikgeschichtenerzähler zum Roman- und Krimiautor gewandelt.
Nicht nur seine Romane Der Stammtisch, Zart besaitet­ und Lena, sondern auch die Aarberger Krimis Der Wolf ist tot, Koste es, wen es wolle und Der Schatten des Herodes ­ haben ihn über seine Heimat hinaus als «Seeland-Autor» bekannt gemacht.
Sein Held, Ex-Kommissar Heiri Weber, ist ein sehr menschlicher Anti-Held, dem es aber noch nicht gelungen ist, seinen Alltag als Rentner sinnvoll zu gestalten.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Search engine powered by ElasticSuite