Literarische Darstellungen von Psychopathen und Dandys im kulturhistorischen Kontext

Literarische Darstellungen von Psychopathen und Dandys im kulturhistorischen Kontext

von Beau Brummell bis Hannibal Lecter

Laura Bruning

Hardcover

128 Seiten

ISBN-13: 9783755755326

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 07.12.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 35.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In der modernen Gesellschaft herrscht eine morbide Faszination für psychopathische Figuren wie Thomas Harris' Hannibal Lecter oder Bret Easton Ellis' Patrick Bateman. Psychopathische Dandys mit Stil und Geschmack erheben sich über den Rollentypus des affektgesteuerten Mörders, wobei Gewalt als ästhetische Ausdrucksform perfektioniert wird.

Wie wurde der literarische Dandy vom zwielichtigen Manipulatant im Stil des historischen Vorbilds George 'Beau' Brummell zum modernen Serienmörder? Die Literaturwissenschaftlerin Laura Bruning vergleicht spätviktorianische Repräsentationen des Rollentypus wie Oscar Wildes Dorian Gray und Robert Stevensons Henry Jeckyll mit Dandys des 20. Jahrhunderts wie Brechts Mackie Messer und Burgess' Alex DeLarge, um schlussendlich zu zeigen, dass das Dandytum in der modernen Literatur untrennbar mit dem Psychopathie-Begriff verknüpft ist.
Laura Bruning

Laura Bruning

Laura Bruning wurde 1989 geboren und studierte Literaturwissenschaft mit den Schwerpunkten Komparatistik, Genretheorie und Filmtheorie an der Universität Bielefeld. 2017 graduierte sie erfolgreich als Master of Arts und ist seither selbstständig im Verlagswesen tätig.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.
Search engine powered by ElasticSuite