Meine Erinnerungen

Meine Erinnerungen

Charlotte Landau-Mühsam , Guttkuhn Peter (Hrsg.)

Band 34 von 17 in dieser Reihe

Paperback

92 Seiten

ISBN-13: 9783931079437

Verlag: Erich-Mühsam-Gesellschaft e.V.

Erscheinungsdatum: 18.03.2010

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 14.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Charlotte Landau-Mühsam, eine Schwester Erich Mühsams, geborene Lübeckerin, war mit dem Rechtsanwalt Leo Landau verheiratet. Ihre Autobiografie „Meine Erinnerungen“ schrieb sie zwischen 1914 und 1951. Sie zeichnet dort ein anschauliches Bild jüdischen Lebens in Lübeck – vor allem das aus gehobenen bürgerlichen Kreisen. Ausführlich beschreibt sie den Lebensweg des Vaters, der sich aus ärmlichen Verhältnissen frei kämpft. Sie schildert die Entwicklung ihrer Geschwister, sie äußert sich mit viel Sympathie für ihren Bruder Erich, das „schwarze Schaf“ der Familie. Die „Erinnerungen“ machen deutlich, dass das Leben von Juden auch in Lübeck immer wieder bedroht war. Die Schule macht es den Geschwistern schwer. Sie müssen überall antijüdisches Mobbing ertragen. Charlotte Landau erzählt auch von ihrer Arbeit in der Bürgerschaft und ihrem Engagement für soziale Aufgaben, u.a. organisiert sie das Jüdische Kinderheim in Wyk. Im April 1933 verlassen die Landaus Lübeck und gehen ins Exil nach Palästina. Die „Erinnerungen“ sind von dem Historiker Peter Guttkuhn ausführlich kommentiert. Er kennzeichnet sie als authentisch, ungezwungen, querbeet, dabei stets wahrhaftig, korrekt und mitreißend-interessant.
Charlotte Landau-Mühsam

Charlotte Landau-Mühsam

Guttkuhn Peter

Guttkuhn Peter (Hrsg.)

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.