Mindestlohn in der Zeitarbeitsbranche

Mindestlohn in der Zeitarbeitsbranche

Katrin Hosenberg

Paperback

220 Seiten

ISBN-13: 9783941388291

Verlag: VPRM-Verlag Personal, Recht, Management Limited

Erscheinungsdatum: 23.11.2009

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 40.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die in Deutschland seit dem Jahre 1972 durch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz geregelte Zeitarbeit hat sich inzwischen eine feste Position in der deutschen Wirtschaft gesichert. Dabei gehen die Meinungen über Zeitarbeit weit auseinander. Für die einen stellt sich Zeitarbeit als „moderne Sklaverei“ dar, andere sehen in ihr die wichtigste Waffe gegen die Massenarbeitslosigkeit.

So bedeutend die Zeitarbeit für den deutschen Arbeitsmarkt geworden ist, so tiefgreifend sind die sozialen Verwerfungen, die branchenweit insbesondere durch erstaunlich niedrige Tarifabschlüsse entstanden sind. Dies hat dazu geführt, dass für kaum eine andere Branche die Frage der Mindestlohneinführung ähnlich intensiv diskutiert wird. Der Titel vermittelt einen Überblick über die derzeitige Lohn- und Tarifsituation in der Zeitarbeitsbranche und stellt mögliche Wege zur Einführung eines Mindestlohnes dar. Dabei werden die verfassungsrechtlichen und europarechtlichen Aspekte der Mindestlohneinführung beleuchtet. Zudem wird die für die weitere Entwicklung der Branche bedeutende Frage erörtert, in welcher Höhe ein etwaiger Mindestlohn unter Berücksichtigung internationaler und nationaler Vergleichsgrößen angesetzt werden sollte.

Das Buch leistet einen Beitrag, die Diskussion über die Einführung eines Mindestlohns in der Zeitarbeitsbranche wissenschaftlich fundiert voranzutreiben und bietet zugleich interessierten Praktikern einen Überblick über die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Branche.
Katrin Hosenberg

Katrin Hosenberg

Diplom-Wirtschaftsjuristin Katrin Hosenberg absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Anschließend studierte sie Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Gelsenkirchen mit den Schwerpunkten Unternehmensmanagement und Öffentliches Wirtschaftsrecht.

Seit Oktober 2009 ist Frau Hosenberg in der Finanzbuchhaltung eines Kreditinstitutes beschäftigt.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.