Mockba und die Moskauer

Mockba und die Moskauer

Hartmut Moreike

Paperback

200 Seiten

ISBN-13: 9783744843515

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.06.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 14.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Weil aller guten Dinge drei sind, wieder einmal ein Buch über die Moskowiter, Dichter und Maler, Militärs und Mimen, die sich nicht nur um die Stadt verdient gemacht haben oder durch historische Ereignisse mit Moskau verbunden sind.
Da fahren herrenlose Hunde Metro, steigt ein armes jüdisches Mädchen aus dem Moskauer Getto zur bewunderten adligen Kokotte Frankreichs auf, wird klares Wasser über die gewöhnungsbedürftige russische Badekultur eingeschenkt oder das innerste Geheimnis der Matrjoschka gelüftet. Wer ist der Autor des fabelhaften Gedichts "Der Hase im Rausch" und wie nah war die Welt am atomaren Inferno? Wo gibt es die besten Steaks und wer war Doktors Schiwagos Geliebte oder des Zaren Peters Nachtigal? Einige Themen von siebzehn Kurzgeschichten dieses Bändchens, herausgerissene Seiten aus meinen Tagebüchern, eines Herumtreibers vierzig Jahre kreuz und quer durch Russland. Ehrliche Prosa, eine Sprache, die alle Welt versteht.
осква не сразу строилась – ja, auch Moskau wurde nicht mit einem Mal gebaut und ist noch immer nicht fertig. Doch sein Wachsen und Werden über beinahe acht Jahrhunderte ist mit unzähligen wichtigen und skurrilen Ereignissen und Geschichten verbunden, ist das Werk vieler kluger und schöpferischer Menschen, von denen einige Helden diesen Kurzerzählungen sind.
Hartmut Moreike

Hartmut Moreike

Der im Barnim beheimatete Autor hat als diplomierter Journalist viele Länder Europas bereist und in allen Medien, vom Rundfunk über das Fernsehen bis zu Magazinen gearbeitet. Durch sein zweites Studium in Moskau hat der sich bekennende Weltbürger zu einem Spezialisten für russische Kultur und Geschichte vom 17. bis 19. Jahrhundert spezialisiert und zahlreiche Romane und Taschenbücher zu diesem Thema veröffentlicht. Allen voran eine dreiteilige Repin-Romanbiografie über den bekanntesten realistischen russischen Maler und die Vorgänge am Zarenhof. Nun hat er auch die Lyrik für sich entdeckt, was ihn nicht daran hindert, seine Taschenbuchreihe über skurrile Geschichten aus Moskau und St. Petersburg weiter zu führen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.