Phos

Phos

Hartmut Geerken

Paperback

392 Seiten

ISBN-13: 9783833428166

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 04.08.2005

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
CHF 40.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
1940 - 1945. Stuttgart im Luftkrieg. Der Autor Hartmut Geerken blendet zurück in seine traumatische Kindheit. Seit Jahrzehnten hat Geerken verschüttete Erinnerungssplitter aus jener Zeit ausgegraben und in Notizheften festgehalten. Diese "Splittersammlung" ist das Ausgangsmaterial von "phos".

Tagebücher eines damaligen Hausbewohners, historische und aktuelle Ereignisse, Träume, Auschwitz, Reisenotizen, Fundstücke, persönliche Befindlichkeiten, alles geht ein in den Text, doch eine Opfer-Täter-Relativierung steht außer Diskussion.

"phos" (griech. Licht) ist die Abkürzung von Phosphor, zerstörerisches Element in Brandbomben und homöopatisches Mittel nicht nur gegen Hitzewellen, sondern auch zur Heilung von mouches volantes und Nebelsehen.

Ein Literaturverzeichnis, ein umfassender Index, vor allem aber zum ersten Mal eine dokumentarische Liste von mehr als 200 Bombenangriffen und Fliegeralarmen auf das "deutsche Coventry", wie Stuttgart genannt wurde, machen "phos" zu einem zeitgenössisch literarischen und gleichzeitig zeitgeschichtlichen Kompendium, das auch auf den Wahnsinn heutiger Kriege hinweist.

Die 53 schwersten Bombenangriffe auf Stuttgart, die fast achtzig Prozent der Stadt in Schutt und Asche legten, bilden die 53 Kapitel von "phos". Jedes Kapitel beginnt mit einer vielstelligen Zahl, die das Datum und die minutengenaue Dauer jedes Angriffs bezeichnet. Darauf folgt jeweils der Name dieses bestimmten Tages nach dem Mayakalender.
Hartmut Geerken

Hartmut Geerken

Website: http://www.hartmutgeerken.de

Sichtung eines Traumas

Süddeutsche Zeitung

September 2005

Es ist ein ungebremster Erinnerungs- und Gedankenstrom. Sätze ohne Punkt und Komma reihen sich aneinander, erhellen, beleuchten, um gleichzeitig wieder zu verdunkeln. Hartmut Geerkens Buch "phos", ein furioser Familien- und Lebensroman, der eher der Logik des Traums folgt und dennoch durch strenge Chronologie gehalten wird, ist auch die Sichtung eines Traumas.

Luftkrieg über Stuttgart

STUTTGARTER ZEITUNG

Dezember 2005

Geerkens „phos“ ist pure Literatur. Ein Geflecht aus Gedanken und Assoziationen, sprunghaft und schön chaotisch, aufgeladen und mit grauenhafter deutscher Geschichte

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.