Quick - Quick - Slow

Quick - Quick - Slow

Gedanken und Geschichten über den vergnüglichsten Sport der Welt, das Tanzen

Dieter Grau

Paperback

96 Seiten

ISBN-13: 9783839173367

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 12.11.2009

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 11.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Dieter Grau

Dieter Grau

Dieter Grau, 1927 in Masuren/Ostpreußen geboren, war 35 Jahre als Gymnasiallehrer in Bonn tätig und lebt auch jetzt noch in dieser Stadt. Mit seinen bisherigen belletristischen Büchern (acht an der Zahl, ernste und heitere Erzählungen und humorvolle Lyrik) erwarb er einen festen Leserkreis. Schon die ersten zwei Auflagen seines Erstlingswerks, die „Stallupöner Geschichten“, waren in kurzer Zeit vergriffen. Auch bei Erzählwettbewerben (1996 und 2004) war Dieter Grau unter den preisgekrönten Autoren und als Autor bei Anthologien erfolgreich. Der Freie Deutsche Autorenverband NRW, dem Dieter Grau angehört, stellte aus Anlass von Dichterjubiläen (Heinrich von Kleist, Christian Morgenstern) Texte aus seiner Feder ins Internet.

General-Anzeiger, Bonn

Dezember 2010

"Quick-Quick-Slow" ist der Gruß der Tanzsportfreunde - und der Titel eines Buches, in dem Dieter Grau Texte zum "vergnüglichsten Sport der Welt" gesammelt hat. Dabei verbindet er Erzählungen mit Essays, leichter Lyrik und launigen Zeichnungen. Besonders am Herzen liegt Grau dabei die Geschichte von"Onkel Jörgensen", das Porträt eines tanzbegeisterten Klassenkameraden und Freundes, der zeitlebens mit seiner Homosexualität gehadert hat. Eine Einführung zu unterschiedlichen Tanzwelten, heitere Episoden und aufschlussreiche Typologien des typischen Tanzlehrers und seiner Schüler runden diesen Band ab.(...)

Heimatbrief Ebenrode/Stallupönen

Dezember 2010

(...)Dr. Dieter Grau schreibt wunderbare Bücher, die wohl in nahezu allen Haushalten unserer Kreisgemeinschaft ihren Platz als Geschenke für gute Bekannte, Freunde, Familie und die liebe Verwandschaft große Bedeutung haben. Diese Texte nehmen die Leser und Leserinnen mit, binden sie ein. Die legt man nicht beiseite. Vielleicht liegt darin ihre Beliebtheit.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.