Selterswasser in der Literatur

Selterswasser in der Literatur

Ein Kompendium

Bernd A. Weil

Paperback

312 Seiten

ISBN-13: 9783735775115

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.08.2014

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
CHF 28.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Kaum ein Produkt kennt so viele Namen und Abwandlungen wie das Selterswasser. Immer aber gehen sie zurück auf das kochsalz- und kohlensäurehaltige Mineralwasser aus den Quellen im mittelhessischen Selters im Taunus im Landkreis Limburg-Weilburg.
Die Spuren des Selterswassers in historischen Darstellungen wurden bereits erforscht, ebenso die zahlreichen Berichte berühmter Chemiker und Mediziner aus fünf Jahrhunderten über den Selters-Brunnen, aber es fehlte bis heute eine Erfassung der Rezeption des Selterswassers in der belletristischen Literatur. So, wie der Begriff "Selterswasser" zum weltweiten Allgemeingut wurde, findet sich sein Gebrauch in Hunderten literarischen Texten aller Kulturen rund um den Erdball. Je nach Kontext kann das Selterswasser in der Literatur amüsieren, erheitern oder gar Leben retten helfen; auf der anderen Seite kann es aber auch zermürben, körperliche Probleme bereiten oder gar töten.
Das hier erstmals zusammengestellte umfassende Kompendium literarischer Textauszüge soll ein Nachschlagewerk darstellen zur Auffindung von Textbelegen zum Thema "Selterswasser". Die Sammlung ist zur besseren Orientierung in alphabetischer Reihenfolge der Autorennamen oder – bei anonymen Texten – nach dem Titel geordnet und soll die Leser vor allem zur weiteren ausführlichen Lektüre der Werke animieren.
Bernd A. Weil

Bernd A. Weil

Dr. phil. Bernd A. Weil M. A., geboren am 28. November 1953, ist verheiratet mit Jutta Reichwein-Weil und studierte Germanistik, Politikwissenschaft, Geschichte, Diplompädagogik und Psychologie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Er ist Oberstudienrat, Diplompsychologe, Sozialpädagoge, Autor, Herausgeber und Verleger, war Rezensent der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn und der Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden sowie Gutachter beim Hessischen Kultusministerium und bei verschiedenen internationalen Instituten. Neben zahlreichen Buchveröffentlichungen schrieb der Publizist und Vortragsreferent viele Beiträge für Bibliografien, Lexika, Zeitungen, Fachzeitschriften, Internet und Rundfunk.

Website: www.bweil.de

Selterswasser in der Literatur

Der Mineralbrunnen

März 2015

Das Werk erforscht die Entstehung und Entwicklung des Begriffes bzw. Produktionsnamens "Selterswasser". Je nach Kontext kann das Selterswasser in der Literatur amüsieren, erheitern oder sogar dabei helfen, Leben zu retten. Andererseits kann es aber auch zermürben und körperliche Probleme bereiten.(...)

Spurensuche bei Goethe

Weilburger Tageblatt

September 2014

Zur Idee hinter dem Buch sagt Weil: "Das war das einzige Thema zum Niederselterser Brunnen, das noch nicht ausreichend erforscht wurde". Über die Geschichte und die Vermarktung des Selterswassers gebe es ja bereits genügend Veröffentlichungen. Gefehlt habe aber noch ein Buch, das aufzeige, welche bekannten Autoren wo in ihren Büchern das Selterswasser erwähnt hätten. Mit einem neuen Suchverfahren, das er selbst entwickelt habe, habe er an die 300 Textstellen gefunden, in denen es um Selterswasser gehe.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.