Sex-Report Schweden 2026
Bestseller

Sex-Report Schweden 2026

Reise in eine nicht allzu ferne Zukunft. Ein frivoler futuristischer FemDom-Roman

Robert Lemagne

Paperback

240 Seiten

ISBN-13: 9783753495989

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 20.04.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 13.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der Sex-Report Schweden 2026 ist ein futuristischer FemDom-Roman mit erotischen Passagen und sehr frivolen Highlights. Die hier beschriebenen durchaus offenherzigen aber auch sehr strengen Damen und liebesbedürftigen, meist gedemütigten Männer machen diese scheinbar wissenschaftliche Reportage zu einem wirklich anregenden Lesevergnügen.
In Schweden wurde 2018 das umstrittene Zustimmungsgesetz beschlossen. Die WELT bezeichnete das skandinavische Land darum als das unromantischste Land der Welt, gleich hinter Saudi-Arabien und Iran. Bis in die 1980er Jahre galt Schweden mit seinen Blondinen als das positive Beispiel für sexuelle Freiheit. Der deutsche Redakteur Robert reist im Jahr 2026 nach Schweden, um dort im Auftrag eines binationalen Institutes Gespräche zur Sache zu führen. Er erfährt von Schwedinnen und Schweden, wie sich das sogenannte Nur-Ja-heißt-Ja-Gesetz auf den Sex der Paare auswirkt. Er bekommt sehr konkrete Angaben über die erotische Praxis in den Schlafzimmern und Betrieben. Auch das schwedische Sexkaufverbot aus 1998 kommt in den oft sehr emotional geführten Diskussionen ironisch vor. Die für das Jahr 2022 in Schweden prognostizierte Einführung des Züchtigungsrechtes für Damen gegenüber ungehorsamen Männern bestimmen die Gespräche und unvergesslichen Eindrücke des Redakteurs.
Robert Lemagne erfährt nicht nur konkret den Gebrauch der samlag-App (Fick-App), sondern erlebt selbst mit, wie da die Post abgeht. Im Rahmen seiner Recherchen verstrickt er sich in die sehr strengen aber auch frivolen Aktivitäten seiner Gesprächspartner_innen. So unterzieht sich Robert einer Züchtigung und muss sogar für kurze Zeit einen Keuschheitsgürtel tragen. Er darf jedoch die Damen auch erotisch bedienen und bewährt sich beim Sex mit einigen aufgeschlossenen und zuvor von ihm befragten Frauen als erstaunlich potenter Dienstleister.
Der geschilderte Sex kommt erotisch lesbar rüber und regt zum Ausprobieren an. Der FemDom-Roman ist brandaktuell, denn was in Schweden praktiziert wird strahlt auch nach Deutschland aus. Bei seiner Rückkehr in die Heimat muss Robert eine herbe Überraschung erleben.
Eine Zeittafel von 1999 - 2026 sowie ein erotisches Wörterbuch ergänzen die für dieses Buch gewählte Form der Sex-Reportage in die nicht allzu ferne Zukunft.
Robert Lemagne

Robert Lemagne

Der Autor lebt in Süddeutschland und ist Anfang der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts auch dort geboren.
Er übte Berufe wie Buchhändler, Bibliothekar und Journalist in diversen Blättern aus. Beruflich war er bis vor kurzer Zeit in sozialen Einrichtungen tätig. Robert Lemagne schreibt erotische Aufsätze in Zeitschriften wie den Schlagzeilen und dem DNFF, wo er auch seit einigen Jahren Roberts Kolumne veröffentlicht. Im Jahr 2020 ist sein erotisches Werk "Gleichschenkliges Dreieck" im Passion Publishing Verlag als E-Book erschienen.
Der Autor ist glücklich mit seiner Frau Sabrina verheiratet und praktiziert die liebevolle, harte, erotische und immer einvernehmliche Art zu lieben und zu leben.
Der Autor und seine Frau genießen gerne gutes Essen und bevorzugen dazu delikaten Wein.
Sein Leitmotiv ist: Es gibt nichts Gutes, außer Mann tut es!

BDSM- und Fetisch-Magazin

Juli 2021

(...)Eine geniale Idee und eine wirklich gute und echt interes-sante Geschichte, die sich der Autor hier ausgedacht hat. Eine visionäre Vorahnung - vielleicht.
Auf jeden Fall spannend und wirklich mal etwas ganz an-deres. Inhaltlich eine glasklare Empfehlung.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.