Traue Niemanden, der sieben Tage lang blutet und daran nicht stirbt!

Traue Niemanden, der sieben Tage lang blutet und daran nicht stirbt!

Frauen als Gewalttäter

René Dick

Paperback

296 Seiten

ISBN-13: 9783842367548

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 30.06.2011

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 28.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
„I have the Pussy, I make the Rules!!“ oder „Ob Du Spaß hast oder nicht, daß entscheide ich und wenn, dann nur mit mir!“
Es fängt schon im Kleinkindalter an, wenn die Tochter „zur Prinzessin“ erzogen wird. Die spätere „Prinzessinnen-Frau ist daran gewöhnt, immer ihren Willen durchzusetzen und alles das zu bekommen, was sie will. So ist es jedenfalls bei mehr als der Hälfte unseres weiblichen Geschlechts! Diese „Fehlprägung“ (Störung) hat weite Auswirkungen. Hysterische Mütter und Frauen kreischen/ brüllen ihre Kinder und Männer an. Schlagen mit Gegenständen schon auf 1 oder 2 jährige Kinder ein, sogar manche Männer werden zu Prügelopfern ihrer Frauen. All das nur, weil diese Frauen keine Disziplin, Selbstdisziplin, Geduld und andere wichtigste Charaktereigenschaften des zwischenmenschlichen Zusammenlebens gelernt haben. Schon als 3 Jähriger wurde ich von meiner Mutter mit einem Stock traktiert und misshandelt und kann somit behaupten, zu wissen, von was ich rede. Als Kind mit ADHS gabs für mich anstatt Ritalin Kloppe! Diese ständigen Misshandlungen, über viele Jahre hinweg haben dann auch wieder bei mir zu Fehlprägungen geführt, die therapiebedürftig waren. Und auch zu einem gestörten Frauenverhältnis geführt haben. In diesem Buch möchte ich ein „totgeschwiegenes“ Thema aufgreifen, diskutieren und mit Beispielen belegen. Männern möchte ich Mut machen, sich ins Männerhaus zu begeben. Eltern möchte ich animieren, ihre Kinder liberaler und gewaltfrei zu erziehen! Jedes Kind hat ein Recht auf eine gewaltfreie Erziehung! Freunde, Bekannte, Nachbarn, Lehrer, Erzieher, Ärzte gebt mehr acht auf unser größtes Gut, welches wir haben! Und das sind unsere Kinder! „Unterbrecht den Kreislauf einer falscher Erziehung; denn unseren Kindern, soll es einmal besser gehen, als uns selbst! Denn frühe Kindestraumata, sowie andere traumatische Erlebnisse sind nur sehr schwer, teilweise gar nicht zu überwinden!“ Der Mensch neigt dazu, schnell etwas zu pauschalieren. Dieses Buch soll „nicht“ dazu dienen, die Frau als pauschal mit dieser Rubrik zu belasten. Es gibt viele Frauen mit einer guten Erziehung, die selbst das Gute an ihre Kinder weitergeben. Dieses Buch soll lediglich auf Misstände in unserer Gesellschaft aufmerksam machen, über die nicht gern gesprochen wird! Ob mir eine realitische und objektive Betrachtungsweise gelungen ist, daß kann nur der geneigte Leser und die geneigte Leserin beurteilen!
René Dick

René Dick

- geboren 1969
- 1976 bis 1986 Realschule
- 1986 bis 1988 Berufsausbildung als Betriebsschlosser
- 1995 bis 1997 Umschulung als Maler/Lackierer
- 1995 bis 1996 nebenberuflicher Versicherungsvertreter
- 1996 bis 1998 haupberuflicher Versicherungsvertreter
- 1998 bis 2003 freier Versicherungsmakler gem. §§ 93 HGB, 34c GWO
- 1998 bis dato Unternehmensberater für Versicherungsmakler, Finanzdienstleister und
Mehrfachagenten (freiberuflich)
- 2007 bis dato Onlinehändler
- 2010 bis dato Abiturient
- seit Januar 2011 ″BoD Ambassador″
- 2011 Laudius GmbH - Studium 1 Semester ″Grundkurs Kriminologie″

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.