Vollspast

Vollspast

Alexander Abasov rollt ins Berufsleben: Inklusion mit Behinderungen

Martin Keune

Hardcover

88 Seiten

ISBN-13: 9783000360510

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.09.2011

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 24.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Der Werbeagenturchef und der Tetraspastiker: Zwei ungleiche Partner, die sich da im Winter 2010 kennen lernen. Nach einem Praktikum steht fest: Alexander Abasov, 26, soll bei ZITRUSBLAU zum Mediengestalter ausgebildet werden. “Ein bisschen Bürokram wie bei jedem anderen Azubi auch”, denkt Martin Keune, 52. Doch dann geraten die beiden in den Behördendschungel und erleben drastisch, wie weit es mit dem hehren Anspruch der Inklusion Behinderter in diesem Land wirklich ist …
Martin Keune

Martin Keune

Martin Keune (*1959 im Sauerland) schrieb (zusammen mit Thomas Platt) Ratgeber-Parodien und Restaurantführer und veröffentlichte 1999 den Kriminalroman ″Mertens-Puppe″. 2011 erschien der bis dahin unveröffentlichte Folgeband ″Kaktus Joe oder Die kubistische Geliebte″ (2000) als eBook bei Amazon.

Im Herbst 2009 erschien im be.bra verlag der ″Groschenroman″, ein biografischer Roman über das Leben des vergessenen Schriftstellers Axel Rudolph, der in den Dreißiger Jahren in Berlin zum Drehbuchautoren und Auflagenstar aufsteigt und in Semlin im Westhavelland als Nazikritiker und Lebenskünstler in die Mühlen der Nazi-Justiz gerät.
2011 veröffentlichte die Büchergilde Gutenberg eine Lizenzausgabe.

Martin Keune lebt in Berlin und Semlin und ist Geschäftsführer der Berliner Werbeagentur ZITRUSBLAU.

Inklusion trotz Amt

literaturkritik.de

Juni 2014

(...) Bitter, bestürzend und immer wieder auch sehr komisch – lautes Auflachen inklusive – liest sich dieser Erlebnisbericht. Humor, Hartnäckigkeit und eine ans Kohlhaas’sche grenzende Empörung über die ungeheuerliche Verwehrung verbriefter Grundrechte haben Chef und Azubi offensichtlich in dieser bürokratischen Schlacht zur Seite gestanden. Für den Leser ist dies übrigens als Gewinn zu verbuchen. (...)

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.