Von der Nachkriegszeit bis zur Coronakrise

Von der Nachkriegszeit bis zur Coronakrise

Erinnerungen eines Zeitzeugen an die Jahre 1950 bis 2020

Ulrich von Pidoll

Gesellschaft, Politik & Medien

Paperback

284 Seiten

ISBN-13: 9783752647815

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 27.10.2021

Sprache: Deutsch

Farbe: Ja

Bewertung::
0%
CHF 40.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Von der Nachkriegszeit bis zur Coronakrise - Erinnerungen eines Zeitzeugen an die Jahre 1950 bis 2020

Von einem aufmerksamen Großvater erzogen hat der Autor ungewöhnlich bewusst die Welt um ihn herum beobachtet und schon im Alter von acht Jahren seine Beobachtungen aufgezeichnet. Zeigen die ersten Jahre noch ein beschwingtes, wenn auch armes Leben ohne Zukunftssorgen, so erschrickt man geradezu beim Lesen der letzten Jahre, wie sehr sich doch die Menschen und ihre Moral in Deutschland gewandelt haben.

Die ersten Jahre des Buches spielen in der Großstadt Darmstadt, die letzten irgendwo in Deutschland. Alles ist erwähnt, was dem Autor in Erinnerung geblieben ist. In den ersten Jahren vor allem die Ernährung und die Wahl des Verkehrsmittels, die Musik, das beginnende Fernsehen, die Wirtschaftswunderzeit über die 68er, Partytime, Discotime und die großen Fernsehsendungen von Kulenkampff und Co über die Wiedervereinigung bis hin zu den Krisen der Gegenwart, welche in Form von zeitgenössischen Zeitungsausschnitten dargestellt werden.

Ein nach Jahren chronologisch gegliedertes Buch mit 284 meist farbigen Seiten mit über 250 Abbildungen, die für alle Zeitzeugen einen sehr hohen Wiedererkennungswert aufweisen, und nicht nur die Entwicklung Deutschlands, sondern auch die Entwicklung des Autors dokumentieren. Hier erfahren Sie z.B., wie man früher mit einer halben Fahrstunde den Autoführerschein machen konnte und wer die besten Sprecher von Radio Luxemburg in den 1960ern waren.

Ein Buch, welches sich auch ideal für den Geschichtsunterricht anbietet.
Ulrich von Pidoll

Ulrich von Pidoll

Dr. Ulrich von Pidoll wurde 1956 geboren und verbrachte seine Jugend in Darmstadt. Bereits im Januar 1968 erschien seine erste Publikation: ein Gedicht im Darmstädter Echo für ein Honorar von 5 DM. 1980 folgte sein erstes Buch über seine eigene Familie.

Nach einem naturwissenschaftlichem Studium an der TU Darmstadt arbeitete Dr. von Pidoll zuerst bei der Feldmühle AG in Plochingen und dann seit 1990 bei der PTB in Braunschweig. Dort avancierte er schnell zu einem der bedeutendsten Wissenschaftler seines Fachgebiets und schrieb zahlreiche Publikationen und Bücher.

Seit 2018 ist Dr. von Pidoll pensioniert und nutzt seine freie Zeit unter Anderem zum Bücherschreiben.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Search engine powered by ElasticSuite