Vorsicht! Bissige Omas!

Vorsicht! Bissige Omas!

Die Strettonby Grannies

Jürgen Heimer

Paperback

140 Seiten

ISBN-13: 9783839152225

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 24.03.2010

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 14.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Strettonby Grannies leben im Nordosten Englands. Eigentlich sind sie mit sich und ihrem Leben im Verein der Grannies United ganz zufrieden. Wären da nicht immer diese Ungerechtigkeiten und die gesellschaftlichen Missstände, gegen die man etwas tun muss, ganz zu schweigen von Detective Inspector Plank bzw. der manchmal auftretenden Langenweile. Dann heißt es, aktiv werden und entschieden handeln, auch wenn das der Vereinsvorsitzenden, der Chef-Oma Grimmelby, und manchen Bürgern Strettonbys nicht immer passt. Die etwas exzentrischen älteren Damen, die sich voller Stolz Omas nennen, sind besonders für Plank eine ständige Herausforderung, ja eine Bedrohung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Entsprechen die Damen doch keineswegs dem Bild, das sich ‚anständige Bürger’ von Seniorinnen machen. Aber nicht nur das. <>, flucht Plank. <>. Rosa Livingston, Senior Citizen Worker der Gemeindeverwaltung und Ehrenpräsidentin der Grannies, sieht das ganz anders. <>.
Jürgen Heimer

Jürgen Heimer

Jürgen Heimer, geboren 1946 in Cuxhaven, hat 27 Jahre im Nordosten Englands gelebt. Seit einigen Jahren wohnt er wieder in Norddeutschland. Nach Abschluss seiner Ausbildung zum Juristen arbeitete er sechs Jahre lang in einer norddeutschen Kommunalverwaltung. Dann wechselte er zu einer kirchlichen Organisation. Er absolvierte seine Ausbildung zum Diakon und zum Eheberater. Im Nordosten Englands arbeitete er als Port Chaplain, Eheberater und freiberuflich tätiger Berater und Supervisor. Durch seine langjährige Tätigkeit in den sehr unterschiedlichen Berufsfeldern in Deutschland und England sowie aufgrund seines späteren Soziologiestudiums mit abschließender kulturvergleichender Dissertation vermag er es als Insider-Outsider, die kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Gegebenheiten beider Länder unter kritischer Distanz mit einer Art Blick von außen zu betrachten. Dabei fördert er manches Merkwürdige, Seltsame und Skurrile an Einstellungen, Gebräuchen und Verhaltensweisen von Menschen beider Kulturen zu Tage.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.