Wie es weitergeht

Wie es weitergeht

Michael Fisch

Paperback

144 Seiten

ISBN-13: 9783860341551

Verlag: edition diá Verlag

Erscheinungsdatum: 15.10.2004

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 28.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Michael Fischs erster lyrischer Zyklus »Wie es weitergeht« entstand im Jahr 2001. Die 40 Gedichte sind in zehn Abschnitte mit jeweils vier Gedichten unterteilt. Auf dem Hintergrund europäischer Geistesgeschichte werden Themen, Personen und Orte variiert. Jeder Abschnitt ist einem Lyriker von Weltrang gewidmet.
Alle Gedichte beginnen mit den Worten »Die Forschungen ...«, welche ergeben, verkennen, sagen, behaupten, berichten, stellen fest, bezeugen, prophezeien, fragen nicht ... Die Gedichte stellen fest, dass die Forschung an den »menschlichen« Grenzen angelangt ist und die Menschen vor der Frage stehen, diese zu akzeptieren oder zu überschreiten ? mit allen Konsequenzen.
Immer wieder scheint auch die Sehnsucht nach einer längst vergessenen Natur?Romantik durch. Gegen das hektische Leben der Städtebewohner setzt der Autor die natürliche Idylle und weiß doch immer selbst, dass diese Gleichung nicht aufgehen kann.
Der Band ist ausgestattet mit Zeichnungen des Berliner Malers Marc Brandenburg.
Michael Fisch

Michael Fisch

Michael Fisch ist 1964 in Gerolstein in der Eifel geboren. Er studiert nach seiner Ausbildung zum Sortimentsbuchhändler (1984-1987) Germanistik und Philosophie in Wuppertal und Berlin (1988-1994). 1999 wird er mit einer Arbeit über Hubert Fichte an der Freien Universität Berlin promoviert. An der Universität in Hamburg hat er 1993 und 1994 jeweils einen Lehrauftrag über Hubert Fichte und Gerhard Rühm. Heute lebt und arbeitet er in Berlin. Er ist Herausgeber der Werke von Michael Roes, Gerhard Rühm, Robert Wolfgang Schnell, Kazuko Shiraishi u.a. Seit 1989 ist er Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Germanistische Edition und seit 1990 der Martin Heidegger- Gesellschaft.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.