Zwischen Hakenkreuz und Sternenbanner

Zwischen Hakenkreuz und Sternenbanner

Weilheimer Kindheitserlebnisse

Heinz Staudinger

Paperback

380 Seiten

ISBN-13: 9783898110716

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 30.06.2008

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 33.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Die Kriegs- und Nachkriegszeit in der Bayerischen Kreisstadt wird in einer Vielzahl von Geschichten, Episoden und Anekdoten zum Leben erweckt, und zwar nie aus heutiger, rückschauender Perspektive, sondern immer aus der Sicht des Jugendlichen von damals. Volks- und Oberschulerlebnisse, Lehrer, Schüler und Zeitumstände der Jahre 1937 bis 1949 werden lebendig. Der Leser erfährt, was ein Junge in der Zeit des Dritten Reiches und danach im Elternhaus, in der Schule, bei der Hitlerjugend, im Luftschutzkeller, beim Hamstern, bei der Begegnung mit betrunkenen Besatzungssoldaten, beim Hantieren mit Beutewaffen oder auf der Polizeiwache erlebte. Trotz schlechter Zeiten kommt dabei auch der Humor nicht zu kurz.

Thomas M. Wellens vom Weilheimer Tagblatt schrieb deshalb: "Bei Staudinger werden die Menschen lebendig, lernt man, was einen Buben damals prägte. Wahrscheinlich hat Heinz Staudinger eines der wichtigsten Bücher über Weilheim geschrieben."
Bianca Heigl im Wochenblatt extra: "Ein wenig an die Feuerzangenbowle erinnern seine Schilderungen."
Stefan Weinzierl im Münchner Merkur: "Kindheitserlebnisse unsterblich gemacht."
Heinz Staudinger

Heinz Staudinger

Vater Bauingenieur, Reg. Rat am Straßen- und Flussbauamt Weilheim i. OB. Bei Kriegsbeginn zur "Org. Todt" abkommandiert. 1943 als Pionierleutnant in Russland gefallen. Mutter Hausfrau.
Ich selbst Jahrgang 1933. Volksschule ab 1939. 1943 Oberschule (jetzt Gymnasium) Weilheim. Abitur 1952. Studium Bauingenieurwesen 1952 - 1957 TH München (jetzt TUM). Bauleiter in Augsburg. 1960 Wechsel in die Luft- und Raumfahrtindustrie (Bölkow-Entwicklungen KG in Ottobrunn). Hausbau in Glonn. Verheiratet mit Irma Turini seit 1966.
Flugzeugstatiker.. Leiter Strukturmechanik. Konstruktions- und Entwicklungsleiter bei Messerschmitt-Bölkow-Blohm (MBB).
Im Ruhestand viele Reisen. Auf Anregung meiner Frau schriftstellerische Tätigkeit: "du erzählst immer so interessante Geschichten, nun schreib' sie endlich auf"!

Spannend und voller Information

Weilheimer Tagblatt

November 1999

Dieses Buch ist Geschichtsschreibung ohne Geschichtsklitterung. Ohne zu dramatisieren und ohne zu beschönigen liegt ein Text vor, an dem man sich festliest, der spannend und voller Informationen ist.

Ein wenig wie die "Feuerzangenbowle"

Wochenblatt extra

Dezember 1999

Ein wenig an "Die Feuerzangenbowle" erinnern seine Schilderungen aus der Schulzeit.

Lebendige Sprache

Ebersberger Zeitung

Dezember 1999

In lebendiger Sprache und aus einer jugendlichen Perspektive erzählt.

Kindheitserlebnisse

Münchner Merkur

Juni 2000

Es geht um den Alltag der Kinder und Jugendlichen im Deutschland der NS- und Nachkriegsjahre. (...) Kindheitserlebnisse unsterblich gemacht.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.