Äpfelchen des Paradieses

Äpfelchen des Paradieses

Gerd Walter

Paperback

156 Seiten

ISBN-13: 9783837080452

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 17.12.2008

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 14.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Äpfelchen des Paradieses

Von der Säuglingsstation bis hin zum Altersheim – ein Leben lang - sehnen sich Menschen nach Liebe bzw. nach den lockenden „Äpfelchen des Paradieses“. Deren Genuss bietet zwar oft berauschende Erfüllung, kann aber auch unerwünschte, peinliche Folgen haben.
In seinen facettenreichen Texten (Limericks, Schüttelreimen, Fabeln, Liebesgedichten, Balladen) spiegelt der Autor menschliches Bemühen um Agape, Erotik, Sex.
Die überwiegend heiteren, pointierten Texte wurden von einem Freund des Verfassers kongenial deftig illustriert.
Die Lektüre ist für Jugendliche nicht geeignet.
Gerd Walter

Gerd Walter

Selbstauskunft

Auch auf die Gefahr hin, missverstanden zu werden, möchte ich mich in aller Bescheidenheit als einen geborenen „Verssager“ charakterisieren.
Schon im Grundschulalter begann ich das, was mich bewegte, erregte oder auch belustigte, in Reime zu setzen. Warum ich das tat? Weiß ich nicht. Genauso gut könnte man fragen: Warum piepen eigentlich Meisen? Ja, warum? Täten sie es nicht, müssten sie wahrscheinlich zum Psychiater, und wer will schon zum Psychiater? Zugegeben, in Bezug auf Dichtung piept bei mir `ne Meise. Seit ich denken und schreiben kann, machte und mache ich mir auf alles Mögliche und Unmögliche meinen Reim. Und wenn mir einer glückt, fühle ich mich ähnlich, nehme ich an, wie ein Maler, der sein fertiges Bild begutachtet – erschöpft und sogleich befreit – oder wie ein Turner nach gelungener Kür.
Ob ich ein Künstler bin? Sind Meisen Künstler? Es sind Singvögel, und sie haben es gern, gehört zu werden. Aber leider ist die Nachfrage gering. Wen interessiert schon das Gezwitscher einer Meise? Wen meine Wortspiele? Sie? O, das freut mich. Wer ich bin? Wie ich heiße? Hören Sie mal, bei Ihnen piept `s wohl? Haben Sie schon mal `ne Meise nach ihrem Beruf und nach ihrem Namen gefragt? Na, sehen Sie! Ich glaube, Sie haben jetzt genug erfahren. Wollen Sie mehr über mich wissen, dann lesen Sie doch einfach meine Gedichte.
Ich aber muss jetzt mein Gefieder putzen, denn ich will noch ein wenig durch die Landschaft flattern.
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.