Arbeitszeit in der digitalen Arbeitswelt

Arbeitszeit in der digitalen Arbeitswelt

Eine arbeitsrechtliche Untersuchung flexibilisierender Gestaltungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes

Nicole Conzelmann, Michael Jaensch , Irmgard Küfner-Schmitt (Hrsg.)

Band 7 von 9 in dieser Reihe

Paperback

144 Seiten

ISBN-13: 9783946392088

Verlag: Gans

Erscheinungsdatum: 02.10.2017

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 35.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Gerade in digitalen Arbeitskonstellationen besteht die Gefahr einer Entgrenzung der Arbeit. Jederzeit und von jedem Ort aus zu arbeiten ist technisch möglich. Aber ist das, gerade auch aus gesundheitlicher Sicht, überhaupt wünschenswert?
Conzelmann stellt die Interessenskonflikte in der digitalen Arbeitswelt dar. Sie beschreibt was rechtlich zulässig ist und für welche Bereiche eine gesetzliche Neuregelung sinnvoll wäre. Und sie zeigt, wie bereits jetzt die Arbeitszeit flexibler gestaltet werden kann.
Wie die begrenzenden Vorschriften zur Höchstarbeits- und Ruhezeit flexibel gestaltet werden können.
Welche Gestaltungsmöglichkeiten der Arbeitgeber hat.
Welche Rolle die Sozial- und Betriebspartner spielen.
Mit Beispielen und Musterbetriebsvereinbarung.
Nicole Conzelmann

Nicole Conzelmann

Nicole Conzelmann ist Wirtschaftsjuristin (LL.M.) und in einem mittelständischen Unternehmen der Automobilindustrie tätig.

Michael Jaensch

Michael Jaensch

Professor Dr. Michael Jaensch wurde im Jahr 2001 zum Professor an die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) berufen und lehrt dort seitdem Wirtschaftsrecht. Seine Interessen betreffen das Allgemeine Zivilrecht, das Internationale Privatrecht, das Europarecht, die Rechtsvergleichung und das Gesellschaftsrecht.
Er ist Verfasser von Fach- und Lernbüchern sowie zahlreichen Fachartikeln. Seit 2016 gibt er gemeinsam mit seiner Kollegin, Professorin Dr. Irmgard Küfner-Schmitt, die "Berliner wirtschaftsrechtlichen Schriften" heraus.

Irmgard Küfner-Schmitt

Irmgard Küfner-Schmitt (Hrsg.)

Professorin Dr. Irmgard Küfner-Schmitt war als Richterin am Arbeitsgericht Berlin tätig. Seit 1994 ist sie Professorin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) und lehrt Wirtschaftsprivatrecht, Arbeits- und Sozialrecht. Sie verfasste zahlreiche Fach- und Lehrbücher sowie Fachartikel. Sie ist Mitherausgeberin der "Berliner wirtschaftsrechtlichen Schriften".

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.