Beobachtungen in Polen

Beobachtungen in Polen

von 2001 bis 2007 Notizen eines mitreisenden Haus- und Ehemannes

Joachim Barmwoldt

Paperback

160 Seiten

ISBN-13: 9783735773135

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 24.03.2014

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 16.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
Einen nachdenklichen Bundeskanzler Gerhard Schröder und einen fast selbstkritischen Solidarnosc-Gründer Lech Walesa: Der langjährige BILD-Reporter und WELT-Redakteur Joachim Barmwoldt hat sie beide in Polen erlebt. Barmwoldt kam 2001 als mitreisender Haus- und Ehemann nach Warschau. Er blieb bis 2007, hatte mithin genug Zeit, um den polnischen Alltag zu beobachten. Worüber regten sich die Polen damals auf – nach der Wende und vor dem EU-Beitritt? Welche Aufbruchsignale machten sich bemerkbar? Und wie trauerten Polen um ihren Papst, um Johannes Paul II.? All das beschreibt Barmwoldt kurz und knackig im vorliegenden Band. Die Kapitel »Reiseziele« und »Geschichte« können zudem helfen, die eigene Reise nach Polen erfolgreich zu gestalten. Denn wie sagte schon Steffen Möller, der deutsche Kabarettist, der in Polen berühmt wurde? »Polen lässt sich mögen«.
Joachim Barmwoldt

Joachim Barmwoldt

Joachim Barmwoldt, geb. 1957 in Neuwied/Rhein, Studium der Geschichte Afrikas in Hamburg, London und Sansibar; 1985 Magisterexamen; 1986-1988 Journalistenschule Axel Springer; bis 1999 Reporter und Redakteur bei BILD, WELT und Berliner KURIER; seit 2000 freier Korrespondent und Schreibtrainer; seit 2001 mitreisender Haus- und Ehemann – zunächst in Warschau, seit 2007 in Moskau.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.