Dogmenfall

Dogmenfall

Archäologische Artefakte widerlegen zentrale Teile der katholischen Glaubenslehre

Martin Spirig

Paperback

276 Seiten

ISBN-13: 9783842390744

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 09.01.2012

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 28.50

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor mit BoD und bringen Sie Ihr Buch und E-Book in den Buchhandel.

Mehr erfahren
In Caphernaum, in Galiläa im heutigen Israel, wo einst Jesus Christus wirkte, wird zufälligerweise ein Tempel entdeckt, der eine geheime Bibliothek und – seltsam genug! – eine versteckte, jüdische Grabkammer aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. enthält. Erste Übersetzungen der Schriftrollen und die Namen auf den Sarkophagen (Ossuarien) lassen die Glaubenswelt aufhorchen. Der Vatikan schickt einen Delegierten, um abzuklären, ob die alten, originalen Dokumente der katholischen Dogmen- und Kirchenlehre gefährlich werden können und um entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Die verantwortliche israelische Archäologin sieht sich plötzlich verschiedenen Interessengruppen gegenüber, denen jedes Mittel recht ist, den Inhalt dieser Schriften zu erfahren und sie physisch in Besitz zu nehmen. Erschütterndes kommt zu Tage, das zentrale Teile der katholischen Theologie und die Glaubenssätze ins Wanken und zum Einsturz bringt. Jesus Christus, Maria Magdalena, die Jungfrau Maria, Johannes der Täufer, Paulus, die Evangelien, die Arbeit der Kirchenväter müssen in einem völlig anderen Licht bewertet und positioniert werden. 2000 Jahre Häresie, Geschichtsfälschungen, Betrug, Täuschung und Vertuschung drohen öffentlich zu werden. (Aber-) Glauben und Wissenschaft stehen sich unversöhnlich gegenüber so wie die Kreationisten der Evolution. –
Das Buch für Atheisten, Agnostiker und kritisch hinterfragende Gläubige.
Martin Spirig

Martin Spirig

Martin Spirig
lebt in Zürich und veröffentlichte bereits sechs Buchwerke.
Er versteht es, nüchterne Sachverhalte äußerst spannend und gut verständlich der Leserschaft näherzubringen.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Bewertung abzugeben.