Kunst als Interpretation des Gewohnten

Kunst als Interpretation des Gewohnten

Gedichte und Aphorismen

Andreas Herteux

Geistes-, Sozial- & Kulturwissenschaften

Paperback

104 Seiten

ISBN-13: 9783948621698

Verlag: Erich von Werner Verlag

Erscheinungsdatum: 24.05.2022

Sprache: Deutsch

Farbe: Nein

Bewertung::
0%
CHF 21.90

inkl. MwSt. / portofrei

sofort verfügbar

Ihr eigenes Buch!

Werden Sie Autor*in mit BoD und erfüllen Sie sich den Traum vom eigenen Buch und E-Book.

Mehr erfahren
Sind Gedichte und Aphorismen Kunst? Nun, Kunst ist die individuelle Interpretation des Gewohnten. Lässt sich daher nicht alles deuten, wenn es nur einen Widerhall im Menschen erzeugt? Ist es nicht auch diese Resonanz, die erst Erhabenheit schafft und damit einen ersten Schritt zur Reflexion sowie zur eigenen Erhöhung darstellt? Aus diesem Blickwinkel sollten auch die vorliegenden Gedichte und Aphorismen von Andreas Herteux betrachtet werden, die dafür ein in die Tiefe gehendes Fundament bieten könnten. Und wie sollte es möglich sein, ohne ein solches die Kunst des Einzelnen, eine der höchsten Ausdrucksformen menschlicher Existenz, entstehen zu lassen?
Andreas Herteux

Andreas Herteux

Andreas Herteux (* 1981 in Lohr am Main) ist ein deutscher Wirtschafts- und Sozialforscher sowie Schriftsteller. Seine Schriften wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Es sind momentan noch keine Pressestimmen vorhanden.

Eigene Bewertung schreiben
Bitte melden Sie sich hier an, um eine Rezension abzugeben.
Search engine powered by ElasticSuite